Microsoft Office für iPad

excel für iPad

Microsoft hat die Office Apps Word, Excel und Powerpoint für iPad im Apple App Store verfügbar gemacht. Von vielen zunächst als „zu spät“ bezeichnet, ist das Interesse jedoch recht hoch. Bereits nach einem Tag waren die Apps an der Spitze der Download-Charts für kostenlose Apps im App Store. Nach drei Tagen war Word auf Platz 1 in 120 von 135 Ländern, Excel und Powerpoint auf Platz 5.

Die Apps können kostenlos heruntergeladen werden. Damit lassen sich Office Dokumente wie gewohnt ansehen und auch versenden. Wer allerdings Dokumente bearbeiten oder erstellen möchte, benötigt ein Office 365 Abo für 99,99 Euro pro Jahr. Dieses Abo umfasst das Nutzen von MS Office auf mehreren Geräten (Mac, PC, iPad) und Speicherplatz in Microsoft’s OneCloud.

Der Funktionsumfang der iPad Versionen ist  nicht gleichauf mit den Desktopversionen. Beispielsweise fehlt Excel die Funktion für Pivot Tabellen. Dokumente, die die fehlenden Funktionen enthalten, können aber problemlos angesehen werden.

Dass Office nun auf dem iPad verfügbar ist, dürfte für beide Unternehmen ein Gewinn sein. Apple profitiert wohl von eine höheren Akzeptanz des iPad und einem 30%-Anteil der über den App Store gekauften Office Abos. Microsoft hingegen dürfte von all den iPad Usern profitieren, die Office bisher nicht nutzen konnten aber gerne würden.

Tim Cook postete einen Tweet, um Office und MS CEO Satya Nadella im App Store willkommen zu heißen.

TC Welcome MS